Interkommunales Gewerbegebiet Sonneberg - Föritz

Gewerbegebiet Sonneberg-Föritz

Konsequent in Richtung Zukunft

Gewerbegebiet Föritz
Gewerbegebiet aus der Luft

Die Stadt Sonneberg und die Gemeinde Föritz verstärkten ihre Attraktivität der Standortfaktoren mit der Schaffung eines gemeinsamen Gewerbegebietes. 

Die Gemeinde Föritz befindet sich südöstlich der Kreisstadt im sogenannten „Sonneberger Unterland“. Föritz grenzt direkt an. Beide Ortschaften sind durch die B 89 miteinander verbunden.

An diesem Standort allein stehen zur Zeit rund 9 ha Fläche für eine Bebauung zur Verfügung. 

Die wesentlichen Standortvorteile:

  1. hervorragende Lage
  2. sofortige Verfügbarkeit von erstklassigen Flächen
  3. variable Parzellierung zwischen ca. 3.000 und 10.000 m²
  4. günstiger Kaufpreis von ca. 16,30 €/m²
  5. direkte Anbindung an die B 89
  6. sofortiger Baubeginn möglich

Ein weiterer entscheidender Vorteil – auch im Vergleich mit benachbarten Kommunen in Oberfranken: Sie profitieren von einer hohenFörderquote.